Im Colab Zürich habe ich am 01.04.2015 ein Meetup zum Thema Flux besuchen dürfen. Bin ich meistens gut vorbereitet oder habe zumindest gesundes Halbwissen angehäuft, hat es mich hier schlicht überrollt. Flux ist mitnichten nur der organisatorische Rahmen, der kleine autarke React Komponenten in eine komplexe, aber wartbare Applikation bringt. Nein, Flux ist ein Pattern, das auch anwendbar für andere Frontend Frameworks ist. Überraschung zwei: dementsprechend gibt es auch unterschiedliche Implementierungen.

Was nehme ich mit?

  • Informationen fliessen bei diesem Pattern nur in eine Richtung
  • Zu jedem Zeitpunkt des Application Lifecycles wird maximal eine Action ausgeführt
  • Ich sollte mir Flummox einmal anschauen, 2 Vertreter aus dem Publikum und der Vortragende bevorzugen diese Implementierung