Opening Keynote: The Many Meanings of Event-Driven Architecture

https://martinfowler.com/articles/201701-event-driven.html

Martin Fowler zählt die unterschiedlichen Ausprägungen von Event-getriebenen Applikationen auf und erklärt die gängigsten Pattern:

  • Entkopplung durch Event Notification
  • Event-Carried State Transfer
  • Event-Sourcing
  • Command Query Responsibility Segregation (CQRS)

Patterns of Effective Teams

https://gotochgo.com/3/sessions/62/slides
https://gotochgo.com/3/sessions/62/video

Dan North ergründet, warum einige Teams effektiver sind als andere. Interessant war für mich vor allem das Pattern "Dreyfus Squared" über die unterschiedlichen Senioritätsgrade eines Entwicklers und wie man solche am Besten kombiniert.

Breaking into bots

https://gotochgo.com/3/sessions/109/slides

Drei Zutaten braucht es, um relativ stressfrei mit der Entwicklung eines Chatbots zu beginnen:

  • das Microsoft Bot Framework
  • den Channel Emulator zum Testen des Bots ausserhalb des sozialen Netzwerkes
  • und LUIS, einen Azure Service zum Analysieren der natürlichen Sprache

Die Zutaten klingen jetzt nach einer .net Applikation. Ja, geht auch, aber demonstriert haben die beiden Vortragenden in node.js

Demystifying Scala

https://gotochgo.com/3/sessions/39/slides
https://gotochgo.com/3/sessions/39/video

Kelley Robinson entwickelt in Scala und bringt die Begeisterung, die Vorteile und Eigenheiten dieser Programmiersprache dem Publikum näher. Sie nennt viele nützliche Ressourcen für den Einstieg in die Sprache.

Secrets of the Above Average Programmers

https://gotochgo.com/3/sessions/224/slides

Ed Burns geht der Frage nach, was einen Rockstar Programmierer ausmacht. Er nähert sich der Frage aus zwei Perspektiven, der menschlichen und der technischen. Sein Vortrag basiert auf Interviewfetzen mit namhaften Entwicklern.

Feature Branches And Toggles In A Post-GitHub World

https://gotochgo.com/3/sessions/45/video

Der erste Vortrag, der wirklich Zündstoff für erbitterte Diskussionen liefert: Trunk-based-Development. Als Wurzel allen Übels identifiziert der Vortragende Feature-Branches und das anschliessende Merge-Race. Sein ketzerischer Lösungsansatz ist die Entwicklung aller auf dem Trunk mit Feature-Flags. Jeder Checkin wird als ein potentieller Release Kandidat angesehen.

Serverless: the future of software architecture

https://gotochgo.com/3/sessions/61/slides
https://gotochgo.com/3/sessions/61/video

Jaja, ich weiss schon: Cloud ist anderer Leute Server, serverless ist illusorisch und immer muss ich mich auf die Reaktion anderer verlassen können. Aber meistens haben es die Leute die IaaS, BaaS oder FaaS betreiben im Griff. Wenn man hier schlau kombiniert ist man von 0 auf hundert innert kurzem und zahlt fürs Hosting nach tatsächlich anfallendem Volumen. Dem Referenten ist es gelungen, dass der Funke überspringt.