Ich habe zusammen mit Kollegen das Zürcher react Meetup besucht, indem es um nextjs ging. Nextjs hat für all die Stolpersteine eine Lösung am Start, die man sonst mühsam selbst implementieren oder selbst unter Einsatz von Schweiss und Nerven in obskuren Tools selbst konfigurieren muss:

  • Routing
  • Code Splitting
  • Isomorphe Apps mit Server-Side-Rendering
  • DataFetch Hooks für den Server

Ausserdem bietet nextjs ein einfaches Scaffolding einer react app und viele gute Beispiele zum Einsatz bekannter Bibliotheken und Frameworks in Verbindung mit nextjs: nextjs auf github

Interessant fand ich die Higher-Order-Component, die unter Nutzung von apollo die Daten via GraphQL abgreift.